Glaube · 28. April 2022
Wenn man sich als gläubiger Christ outet (sorry, ich weiß, der Ausdruck „gläubiger Christ“ ist irgendwie doof, denn entweder glaubt man wirklich an Jesus Christus oder man tut es nicht - aber mir ist gerade kein besserer Ausdruck eingefallen ...), dann kommt es immer wieder vor, dass man gefragt wird: „Ist ... Sünde?“ Ich habe festgestellt, dass hinter dieser Frage verschiedene Motive und Absichten stehen können: 1. Manche stellen diese Frage, um eine positive Bestätigung zu...
Glaube · 14. Januar 2022
Derzeit lese ich „Josua - Gott will retten“ von Francis Schaeffer. Im dritten Kapitel kommt er auf das Gericht Gottes zu sprechen und macht deutlich, dass Gott oft recht lange damit wartet, bis eines Tages der „Becher der Ungerechtigkeit“ voll ist und überläuft. Schaeffer stellt fest: „Das ist das Prinzip des Gerichtes Gottes: Der Mensch rebelliert gegen Gott und Gott wartet in Geduld, bis alle Möglichkeiten für die Umkehr des Menschen erschöpft sind. Wenn die Ungerechtigkeit ihr...
Allgemein · 07. Januar 2022
Beim Lesen des Buches „Das Paradies auf Erden“ (ISBN 3-7751-1203-0) von Wilhelm Holzapfel bin ich auf folgende Aussage gestoßen, die mich aufhorchen lies: „Du darfst nicht vergessen, daß der Bolschewismus seine Menschen mit Hilfe einer schrecklichen Einsamkeit regiert. Sie werden kunstvoll voneinander isoliert mit Hunger, Mißtrauen, Spitzeln, mit hundert anderen feinen Methoden, welche die helfende Liebe, die den andern höher achtet als sich selbst, einfach „technisch“ unmöglich...
Glaube · 25. Dezember 2021
»Als aber die Güte und die Menschenliebe unseres Retter-Gottes erschien, rettete er uns, nicht aus Werken, die, in Gerechtigkeit vollbracht, wir getan hätten, sondern nach seiner Barmherzigkeit durch die Waschung der Wiedergeburt und Erneuerung des Heiligen Geistes.« (Titus 3,4-5) Weihnachten ist ein Grund zum Feiern! Denn durch Jesu Kommen auf diese Erde hat Gott sich selbst offenbart. Bei Jesu Geburt, in seinem irdischen Dienst, und dann, schließlich, bei seinem Tod am Kreuz, hat Gott...
Allgemein · 17. Dezember 2021
Zufälligerweise bin ich auf die Internetseite von „Pflege zeigt Gesicht“ gestoßen. Das Anliegen dieser Internetseite bzw. Initiative ist, dass Pflegekräfte zu Wort kommen und für sich selber reden. Dies erfolgt u.a. in Form vieler persönlicher Video-Clips. Beim Anschauen dieser Beiträge war ich erstaunt, wie viele der Pflegekräfte, die sich dort äußern und Luft machen, seit 20 Monaten auf Covid-Stationen und/oder Covid-Intensivstationen arbeiten und ihre ganz persönlichen...
Allgemein · 14. Dezember 2021
Seit Wochen ringe ich um Worte, denke, man müsste doch etwas sagen ... Aber, wie kann man es in dieser aufgeregten Zeit so formulieren, dass man verstanden wird, dass man nicht gleich in eine Schublade gesteckt wird? Und überhaupt, ist nicht bereits alles gesagt worden? Und wen interessiert´s? Mich erschreckt es, zu sehen, wie „Verschwörungstheorien“ wahr werden und sogenannte „Verschwörungstheoretiker“ zu Sündenböcken gemacht werden. Sie selbst seien - im Sinne einer sich...
15. Juli 2021
Immer wieder stelle ich fest, dass Menschen eigentlich offen für die Botschaft der Bibel sind, aber oft nicht so genau wissen, wo sie in diesem dicken Buch mit Lesen anfangen sollen und wie die ganzen Dinge zusammenhängen. Aus diesem Grund habe ich kürzlich einen Flyer zum Thema „Die Bibel - Das Buch der Bücher“ geschrieben, der über den Timotheus-Dienst veröffentlicht wurde und dort kostenlos bezogen werden kann. Der Flyer soll Menschen, die noch nicht so vertraut mit der Bibel sind,...
19. April 2021
Heute mal eine kleine Zusammenstellung von Sprichwörtern - aus der Bibel und aus der Welt - zum Nachdenken: „Wenn keine umsichtige Leitung da ist, kommt ein Volk zu Fall; gut aber steht’s, wenn Ratgeber in großer Zahl da sind.“ (Sprüche 11,14) „Wo keine Beratung stattfindet, da misslingen die Pläne; wo aber viele Ratgeber sind, da kommen sie zustande.“ (Sprüche 15,22) „Die Furcht des HERRN ist der Anfang der Erkenntnis; die Toren verachten Weisheit und Zucht.“ (Sprüche 1,7)...
Glaube · 04. April 2021
Am heutigen Ostersonntag feiern wir die Auferstehung Jesu Christi (zu Karfreitag und zur Bedeutung seines Todes am Kreuz siehe hier). Genauso wie Jesu Leiden und Sterben, wurde auch seine Auferstehung prophetisch im Voraus angekündigt. Eine wichtige Stelle dazu finden wir in Psalm 16, in dem Gott wieder einmal durch König David auf den kommenden „größeren David“, den Messias hinwies. In diesem Psalm macht Gott durch David folgende prophetische Ankündigung: „Denn du wirst meine Seele...
Glaube · 02. April 2021
Am heutigen Karfreitag gedenken wir des Leidens und Sterbens von Jesus Christus als unserem Erretter. Gott selbst hatte dies vor langer Zeit angekündigt. Bereits direkt nach dem Sündenfall verhieß Gott, einen Retter zu senden (1.Mose 3,15). Dieser Retter würde ein „Nachkomme der Frau“ sein (ohne menschlichen Vater) und der Schlange (Satan, vgl. Offenbarung 12,9) den Kopf zertreten, dabei aber auch leiden. Im Laufe der biblischen Prophetie wurde diese ursprüngliche Verheißung immer...

Mehr anzeigen